Freiwillige Viktoria – Engagement für MigrantInnen

Aktuell

„Torschluss“ der KU Viktoria

Die KU Viktoria wurde nun endgültig geschlossen. Der Grund liegt bei den sinkenden Asylzahlen und den Reduktionsvorgaben des Kantons. Für die Bewohner/innen wurden Wohnungen und Zimmer innerhalb des Wohnungs-Pools der HAF gefunden. Diejenigen, die nicht in eine Wohnung ziehen konnten oder durften, wurden in eine andere KU transferiert.

Nun sind die Räume der KU Viktoria leer… Am 12. September 2018 hat Leiter Martin Trachsel zum „Torschluss“ eingeladen. Ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner, Freiwillige, Vertreterinnen und Vertreter der HAF, von Stadt und Kanton blickten zurück auf drei Jahre KU Viktoria. Ein emotionaler und berührender Abend:

     

     

Rück- und Ausblick der Freiwilligen Viktoria (PDF)

Das Engagement der Freiwilligen Viktoria geht weiter:

Liebe Freiwillige

Es wäre schön, wenn wir weiterhin auf euch zählen könnten. Nachfolgend die Möglichkeiten für euren hochwillkommenen Einsatz.

Zu unseren Angeboten:

  • Die Begegnungscafés und die IntegrationsBrücke laufen auch nach der Schliessung der KU weiter – die Zielgruppe ist bei diesen Angeboten die ganze Migrationsbevölkerung.
  • Deutschkurse werden nach den Sommerferien nicht mehr durchgeführt – höchstens bei Bedarf eine oder zwei Klassen als Übergangslösung für wenige Wochen. Bei Fragen dazu bitte Simon Zysset kontaktieren.
  • Die bestehenden Deutsch-Tandems können grundsätzlich weiterlaufen, wenn die geflüchtete Person nicht zu weit weg transferiert wurde.

BegegnungscaféCafé 43: nach der Sommerpause ab dem 21. Juli jeden zweiten Samstag von 14.00-16.00 Uhr https://freiwilligeviktoria.ch/index.php/cafe-43/

Begegnungscafé Caffè Berna: jeden Montag von 14.00 – 16.00 Uhr https://freiwilligeviktoria.ch/index.php/caffe-berna/

Integrationsbrücke: Anlaufstelle für Kurdisch und Arabisch sprechende Personen https://freiwilligeviktoria.ch/index.php/integrationsbruecke/

Deutschunterricht / Deutsch-Tandems: Wer sich im Deutschunterricht für Migrantinnen und Migranten engagieren möchte, meldet sich bitte beim Freiwilligenkoordinator Deutschunterricht Simon Zysset.
Deutsch-Tandems: individuelle, wöchentliche Treffen, um praktisch und spielerisch Deutsch zu üben.  Interessierte melden sich bitte bei: Simon Zysset

Quartierarbeit Bern Nord: Im Berner Norden wohnen viele Menschen mit Migrationshintergrund, die Unterstützung in Alltagsfragen, beim Deutsch lernen, bei der Wohnung- oder Jobsuche benötigen. Freiwillige, die sich gerne in ihrem Quartier engagieren möchten, können sich gerne direkt bei der Quartierarbeit Bern Nord, Sonja Preisig hc.nr1539855285ebgbv1539855285@gisi1539855285erp.a1539855285jnos1539855285, 079 900 59 87 melden.

 

Kulturangebote der Stadt Bern: Geflüchtete Menschen können folgende Kulturangebote gratis in Anspruch nehmen bei

Wer an einer neuen Begleitaufgabe in Bern, Köniz oder Muri interessiert ist:

Alltagsbegleitung, Sprachtandems und Unterstützung von Lernenden: Die Freiwilligenkoordinationsstelle des Kompetenzzentrums Integration der Stadt Bern sucht Freiwillige, welche Einzelpersonen oder Familien im Alltag oder Lernende beim Start in die Lehre begleiten möchten. Mehr Informationen und Kontakt: www.bern.ch/freiwilligenarbeit-asyl 

Unter der Rubrik Links findet ihr eine Auflistung der Angebote des Netzwerks Freiwilligenarbeit Migration und Integration Bern und Umgebung.

————————————————————————————————————————————-

Jahresbericht der Freiwilligen Viktoria 2017
Der Jahresbericht gibt einen Überblick der Aktivitäten der Freiwilligen Viktoria im letzten Jahr.

Archiv: Jahresbericht_2016

———————————————————————————————————————————————————–

Integrationspreis der Stadt Bern
Wir freuen uns sehr, dass wir Viktoria-Freiwillige zusammen mit den Ziegler Freiwilligen den Förderpreis Integration 2017 der Stadt Bern erhalten haben!

Ebenso freuen wir uns mit der autonomen Schule denk:mal, in der Lorraine, die wohlverdient den Hauptpreis gewonnen hat. Das denk:mal bietet seit über zehn Jahren eine Vielzahl von kostenlosen Deutsch- und anderen Kursen an.

Medienmitteilung Stadt Bern: Preisverleihung Integrationspreis Juni 2017

Förderpreis Integration der Stadt Bern (Urkunde PDF)

———————————————————————————————————————————————————–

„Hoffnung trifft Kampfgeist“
Artikel zur Alten Feuerwehr, GEO-Heft 8-2017
Doppelseitige Foto zu Artikel in GEO-Heft 8-2017

———————————————————————————————————————————————————–

Eating together – Ein Angebot der KKF

Das erfolgreiche Projekt «Eating Together – Flüchtlinge zum Essen einladen» geht in die siebte Runde! Die KKF sucht wieder Gastgebende, welche Geflüchtete bei sich zu Hause zum Essen einladen möchten. Eine Begegnung im privaten Rahmen erleichtert für die Betroffenen das Ankommen in der neuen Heimat. Denn oft leben Geflüchtete viele Jahre in der Schweiz, ohne eine echte Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung zu erleben. Das Treffen kann eine einmalige Erfahrung bleiben – es kann aber auch der Beginn einer neuen Freundschaft sein. Melden Sie sich noch bis Ende April an und wir vermitteln Ihnen die Kontakte von interessierten Gästen. Alles Weitere organisieren Sie dann untereinander. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

——————————————————————————————————————-

Das Feuer ist zurück in der alten Kaserne
Vor zwei Jahren wurde aus der Feuerwehrkaserne Viktoria im Breitenrain eine Zwischennutzung. Viele Projekte und Organisationen kämpften um die Plätze in der begehrten Liegenschaft, und neue Menschen zogen ein. Seitdem ist viel passiert.

> Ein Reportage von Nik Schneider, Gymnasiast

——————————————————————————————————————